Radio ISW Heimat hören!

 

Herzlich Willkommen auf dem Portal von ISW.fm - hier versorgen wir Sie aktuell mit Nachrichten aus Südostbayern und vielen Zusatzinformationen zum Radioprogramm. Besuchen Sie uns regelmäßig auf ISW.fm - es lohnt sich auch für Sie. Bitte registrieren Sie sich HIER kostenlos, Sie können dann Kommentare zu den Nachrichten abgeben und sogar eigene Meldungen einstellen. Im Webradio können Sie weltweit unsere verschiedenen Musikstreams anhören. Radio ISW - die Beste Musik aller Zeiten!

ISW-Journal vom 17.02.2019 Jetzt hier anschauen!

Musikwünsche am Nachmittag bei Radio ISW

Mehr Musikwünsche am Nachmittag – neu strukturiertes Nachmittagsprogramm bei Radio ISW! 

Zwischen 15 und 17 Uhr steht künftig verstärkt die Unterhaltung im Vordergrund. Unter 08679/982726 können Sie uns rund um die Uhr anrufen und Ihre Musikwünsche aufs Band zu sprechen - und natürlich auch gerne Grüße übermitteln.

Viel Spaß wünscht das Team von Radio ISW!

Autofahrer überfährt betrunken Warnbaken auf der A94

Autofahrer überfährt betrunken Warnbaken auf der A94

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Gegen 1.45 Uhr am Mittwoch, den 20. Februar, war der 36-jährige Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Mühldorf mit seinem VW auf der B 12 in Fahrtrichtung Passau unterwegs und wechselte an der Anschlussstelle Heldenstein im dortigen Baustellenbereich auf die A 94 auf. Trotz Überholverbot wechselte er vom rechten auf den linken Fahrstreifen, um einen Lkw zu überholen, prallte dabei gegen die Warnbaken und überfuhr diese. Anschließend touchierte er noch die Betongleitwand und kam ins Schleudern. Weitere Warnbaken und Verkehrssicherungseinrichtungen wurden noch beschädigt, ehe er auf dem Seitenstreifen zum Stehen kam. Der Gesamtschaden wird auf rund 17.000 Euro geschätzt. Der Unfallfahrer wurde leicht verletzt.

Weiterlesen …

Auch in Oberbayern: Armut ist weiblich und oft alleinerziehend

Auch in Oberbayern: Armut ist weiblich und oft alleinerziehend

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Darauf weist aktuell der Mühldorfer Kreisverband der Grünen in einer Pressemitteilung hin. Auch in den Landkreisen Altötting und Mühldorf gebe es viele von Armut bedrohte Menschen – jedoch gebe es keine Statistiken zur Armutsgefährdung auf Kreisebene; die Durchschnittseinkommen würden über die nicht rosige Situation hinwegtäuschen, sorgten doch Autoindustrie, Finanzanbieter und IT-Dienstleister für ein im Süden Bayerns überdurchschnittliches Durchschnittseinkommen. Gesundheitsberufe, das Gastgewerbe, Bau und Handwerk bringen
jedoch auch in Oberbayern keine Märchengehälter auf die Konten. Hier verdienen die Menschen als Angestellte nur ungefähr die Hälfte, Frauen deutlich weniger als Männer, heißt es weiter.

Weiterlesen …

Tankstellenüberfall in Velden

Tankstellenüberfall in Velden

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Am späten Dienstagabend, den 19. Februar, raubte ein Vermummter eine Tankstelle in Velden aus. Der Mann war laut Polizei mit einer "Scary-Movie"-Maske maskiert und bewaffnet. Gegen 21 Uhr betrat er die Aral-Tankstelle in der Landshuter Straße und bedrohte die Angestellte mit einem Messer, nahm sich das Bargeld aus der Kasse und suchte zu Fuß das Weite. Bei den sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndungsmaßnahmen kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz – bisher blieben die Maßnahmen ohne Erfolg. Der Täter wird wie folgt beschrieben: er ist circa 1,65 Meter groß, ist von normaler Statur; bekleidet war er mit einem schwarzen Kapuzenpulli und einer schwarzen Hose. Er sprach Englisch mit bayerischem Einschlag.

Weiterlesen …

Fahmühler fordert bessere Sprachförderung an Schulen

Fahmüller fordert bessere Sprachförderung an Schulen

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

In einem Schreiben an Kultusminister Michael Piazolo hat sich Rottal-Inns Landrat Michael Fahmüller dafür stark gemacht, dass der Freistaat zugewanderte Schüler beim Deutschlernen unterstützt. Seit März 2016 finanziert das Kultusministerium, im Rahmen der so genannten „Mittel für Drittkräfte“, zusätzliche Sprachförderangebote für Kinder und Jugendliche mit nicht-deutscher Muttersprache. Doch reichten die verfügbaren Mittel nicht mehr für alle Schulen aus, so Fahmüller, der die Notwendigkeit einer zusätzlichen, flexiblen Sprachförderung in Kleingruppen betont. Momentan trägt der Landkreis selbst die Finanzierungslücke des Staatsministeriums.

Weiterlesen …

Förderschul-Klassen können noch für Jahre in Starkheim bleiben

Förderschul-Klassen können noch für Jahre in Starkheim bleiben

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Die derzeit in Starkheim untergebrachten Klassen des sonderpädagogischen Förderzentrums können bis zum Umzug nach Waldkraiburg in Starkheim bleiben. Möglich werden soll diese Lösung durch einen Neubau zugunsten der Fachakademie für Sozialpädagogik. Die endgültige Entscheidung über die Interimslösung ist dem kreistag vorbehalten. Die Verwaltung soll dem Kreisgremium bis Juli ein Grundlagenermittlung und eine Vorplanung erarbeiten, beschloss jüngst der Ausschuss für Bau, Wirtschaft und Infrastruktur.

Weiterlesen …

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterlesen …