Radio ISW Heimat hören!

Herzlich Willkommen auf dem Portal von ISW.fm - hier versorgen wir Sie aktuell mit Nachrichten aus Südostbayern und vielen Zusatzinformationen zum Radioprogramm. Besuchen Sie uns regelmäßig auf ISW.fm - es lohnt sich auch für Sie. Bitte registrieren Sie sich HIER kostenlos, Sie können dann Kommentare zu den Nachrichten abgeben und sogar eigene Meldungen einstellen. Im Webradio können Sie weltweit unsere verschiedenen Musikstreams anhören. Radio ISW - die Beste Musik aller Zeiten!

ISW-Journal vom 09.12.2018 Jetzt hier anschauen!

Musikwünsche am Nachmittag bei Radio ISW

Mehr Musikwünsche am Nachmittag – neu strukturiertes Nachmittagsprogramm bei Radio ISW! 

Zwischen 15 und 17 Uhr steht künftig verstärkt die Unterhaltung im Vordergrund. Unter 08679/982726 können Sie uns rund um die Uhr anrufen und Ihre Musikwünsche aufs Band zu sprechen - und natürlich auch gerne Grüße übermitteln.

Viel Spaß wünscht das Team von Radio ISW!

50.000 Euro für Seniorenhilfe

50.000 Euro für Seniorenhilfe

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Der Verein Lichtblick-Seniorenhilfe spendet wieder 50.000 Euro an die Seniorenhilfe im Landkreis Mühldorf. Bereits im dritten Jahr in Folge unterstützt der Münchner Verein bedürftige Senioren, deren Mittel für ein Leben in Würde und gesellschaftliche Teilhabe nicht ausreichen, mit einer Spende in dieser Höhe. Den Spendenscheck entgegengenommen hat zuletzt im Landratsamt Mühldorf Seniorenbeauftragter Matthias Burger. Das Geld könne gerade in der Vorweihnachtszeit gut eingesetzt werden, so Burger gegenüber Radio ISW.

Weiterlesen …

Neuer Burghauser Bildband begeistert

Neuer Burghauser Bildband begeistert

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Der neue Burghauser Bildband wurde der Öffentlichkeit vorgestellt. Er ist mit 80 Zentimetern im aufgeschlagenen Zustand extrabreit und mit einem ganzen Kilo auch extraschwer und er wurde kürzlich im Bürgerhaus der Öffentlichkeit vorgestellt. 194 Fotos sind darin auf 186 Seiten enthalten, darunter auch Detail- und Momentaufnahmen. Realisiert wurde der Bildband vom Kreativteams aus Burghausern, das sich um die Geschäftsführerin der Burghauser Touristik, Sigrid Resch, gebildet hatte: Keinen gewöhnlichen Bildband zu machen, also nicht die Stadt allumfänglich abzubilden, sondern in einem völlig anderen Buch Burghausen auch sehr emotional darzustellen, das war das Ziel des Teams, heißt es in einer Pressemitteilung.

Weiterlesen …

Fußgänger von Auto erfasst und getötet

Fußgänger von Auto erfasst und getötet

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Bei Wurmannsquick wurde am Dienstagabend, den 11. Dezember, ein 64-jähriger Fußgänger von einem Auto erfasst, er erlag später seinen Verletzungen. Laut Polizei wurde der Pole auf der B588 auf Höhe Hirschhorn vom Auto eines 28-jährigen Burghauser erfasst, als er gerade die Straße überqueren wollte. Der 28-Jährige, der aus Richtung Eggenfelden kam, konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der 64-Jährige starb kurze Zeit später im Krankenhaus Eggenfelden.

Weiterlesen …

Landkreis Mühldorf senkt Hebesatz der Kreisumlage

Landkreis Mühldorf senkt Hebesatz der Kreisumlage

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Kreisräte und Verwaltung des Landkreises Mühldorf können für das kommende Jahr mit einem Haushaltsplan aufwarten, der viele Interessen befriedigt. Vor allem die Städte und Gemeinden dürften zufrieden sein, weil der Hebesatz der Kreisumlage um 2,8 Punkte auf 51 Punkte gesenkt wird. Die Einnahmensituation des Landkreises verschlechert sich trotz der Hebesatzreduzierung nicht, so Kreiskämmerer Hermann Hackner am Montagnachmittag, den 10. Dezember, im Finanz- und Kreisausschuss. Im Haushaltsplan 2019 geht der Landkreis Mühldorf von Gesamteinnahmen von rund 138,6 Millionen Euro aus. Dieser Summe stehen Aufwendungen von insgesamt 131,3 Millionen Euro gegenüber.

Weiterlesen …

Jetzt wird per Smartphone-App gewarnt.

Jetzt wird per Smartphone-App gewarnt.

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Die Bevölkerung in den Landkreisen Altötting und Mühldorf wird ab jetzt auch per Smartphone-App gewarnt. Wie das Landratsamt Altötting mitteilt, wurde das modulare Warnsystem (MoWAS) zuletzt in Betrieb genommen. Die Warnung und Information der Bevölkerung bei Gefahrensituationen und Unglücksfällen erfolgt durch die zuständigen Katastrophenschutzbehörden. Im Zuständigkeitsbereich der Integrierten Leitstelle Traunstein sind das die Landratsämter Altötting, Berchtesgadener Land, Mühldorf am Inn und Traunstein. Das Ziel dabei ist es, die Bevölkerung bedarfsgerecht, rechtzeitig, flächendeckend und mit hohem Zielerreichungsgrad vor bestehenden Gefahren zu warnen und Handlungsempfehlungen zu geben. Neben den altbekannten Warnmöglichkeiten mittels Sirenen, Lautsprecherfahrzeugen, Radio- und Fernsehdurchsagen, stehen zwischenzeitlich auch verschiedene Warn-Apps wie NINA, KATWARN, BIWAPP zur Verfügung, die den Empfang von Warnungen und Sicherheitsinformationen auf dem Smartphone ermöglichen.

Weiterlesen …

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterlesen …