Nachrichten aus dem ISW Land

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Laster fährt Verkehrsinsel in Gedorf um

Laster fährt Verkehrsinsel in Gedorf um

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Am Montag, den 4. Februar, kollidierte eine Laster mit der Verkehrsinsel in Gendorf. Ein missglücktes Abbiegemanöver war das von dem 30-jährigen Burgkirchner mit seinem Lkw von der Staatsstraße 2107 auf die Altöttinger Straße in Gendorf. Vermutlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit bei den herrschenden Wetterverhältnissen geriet er ins Rutschen und prallte seitlich auf die dort befindliche Verkehrsinsel. Diese wurde dadurch erheblich beschädigt. Auch am Lkw entstand hoher Sachschaden. Insgesamt wird von einer Gesamtschadenshöhe von circa 40.000 Euro ausgegangen. Der Fahrer blieb unverletzt.

Weiterlesen …

Frontalcrash im Bezirk Braunau fordert zwei Verletzte

Frontalcrash im Bezirk Braunau fordert zwei Verletzte

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Zwei Menschen verletzt wurden am Sonntag, den 3. Februar, bei einem Pkw-Crash im Bezirk Braunau. Zu dem Frontalzusammenstoß auf der Baier Landesstraße in Richtung Lochen am See gekommen war es, weil eine 17-jährige Probeführerscheinbesitzerin aus dem Bezirk Braunau in einer Rechtskurve ins Schleudern kam und die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Sie geriet auf den linken Fahrstreifen, wo sie mit dem Auto eines 25-Jährigen zusammenprallte. Der Pkw der 17-Jährigen wurde rückwärts über die Böschung geschleudert und kam dort zum Stillstand. Die Fahrzeuglenkerin, deren Beine im Pedalbereich eingeklemmt wurden, wurde von Feuerwehrleuten aus dem Fahrzeug befreit und nach Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung ins UKH Salzburg eingeliefert.

Weiterlesen …

CT-Untersuchungen jetzt auch in Fridolfing

CT-Untersuchungen jetzt auch in Fridolfing

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Das kleine kommunale Krankenhaus in Fridolfing erfährt eine weitere Aufwertung: Ab jetzt steht in der Salzachklinik ein Computertomograph zur Verfügung. Betrieben wird der neue CT von der Radiologischen Gemeinschaftspraxis Trostberg. Das Gerät ermöglicht hochauflösende Aufnahmen des ganzen Körpers. Es ist auch mit einer Metallartefaktunterdrückung ausgestattet, sodass Metallimplantate gut dargestellt werden können.

Weiterlesen …

PETA setzt Belohnung für Ergreifung von Pferdeschänder aus

PETA setzt Belohnung für Ergreifung von Pferdeschänder aus

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

PETA setzt eine Belohnung für die Ergreifung des Tierquälers aus, der in Aschau am Inn zuletzt eine Stute misshandelt hat. Wie berichtet, trieb der unbekannte Pferdeschänder in einem Aschauer Reitstall zwischen Montag, den 28. Januar, 20 Uhr, und Dienstag, den 29. Januar, um 9 Uhr sein Unwesen. Der Täter führte dem Pferd einen noch nicht definierbaren Gegenstand in die Vagina ein. Die Pferdehalterin entdeckte die blutige Verletzung am Dienstagmorgen. Das Tier musste genäht werden. Die Polizei ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Um die Suche nach dem Tierquäler zu unterstützen, setzt PETA nun eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise, die zu seiner Verurteilung führen, aus.

Weiterlesen …

Bürgermeister Steindl unterschreibt Volksbegehren Artenvielfalt

Bürgermeister Steindl unterschreibt Volksbegehren Artenvielfalt

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Zusammen mit seiner Frau Evelyn unterschrieb Erster Bürgermeister Hans Steindl zuletzt auf der Eintragungsliste im Einwohnermeldeamt. „Die Stadt Burghausen hat federführend die Organisation der Ökomodellregion übernommen und wird jetzt schon in vielen Fällen im Sinne einer extensiven Bewirtschaftung von Wiesenflächen tätig. Es ist für uns also eine Selbstverpflichtung, jetzt mit unserer Unterschrift beim Volksbegehren ein Zeichen für mehr Ökologie zu setzen“, so der Bürgermeister in seinem Statement. Positive Beispiele für eine jetzt schon funktionierende, extensive Flächennutzung und die Erhöhung von Blühwiesen in Burghausen seien Flächen am Gries in Raitenhaslach, an der Multifunktionsfläche bei der Bayerischen Alm, auf der Berger Wiese und am Hieringer Feld bei der Solaranlage.

Weiterlesen …

Marianne Zollner unterzeichnete Volksbegehren Artenschutz

Marianne Zollner unterzeichnete Volksbegehren Artenschutz

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Mühldorfs Bürgermeisterin Marianne Zollner gehörte zu den ersten Unterzeichnern des Volksbegehrens Artenschutz in Mühldorf. Das meldet jetzt das Aktionsbündnis Mühldorf. Die Stadt Mühldorf bemühe sich bereits, mehr Blühflächen und zusammenhängende Ausgleichsflächen zu schaffen, um die Artenvielfalt zu unterstützen. Auf den Flächen, die die Stadt verpachtet, werde kein Glyphosat verwendet, so die Bürgermeisterin in einer Stellungnahme. Neben Marianne Zollner gehören in Mühldorf auch Michael Hell, Präsident des Rotary Clubs Mühldorf-Waldkraiburg, Judith Bogner, die ehemalige Landtagskandidatin von den Grünen, sowie Franz Eisenmann, Dekan und Pfarrer aus Neumarkt-Sankt Veit zu den prominenten ersten Unterzeichnern des Volksbegehrens.

Weiterlesen …

Janischsiedlung in Garching soll rundumerneuert werden

Janischsiedlung in Garching soll rundumerneuert werden

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Die Gemeinde Garching plant die Erneuerung der Janischsiedlung mithilfe des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege. Die Planungen in Gang gebracht wurden in der jüngsten Gemeinderatssitzung, in der das Kommunale Denkmalschutzkonzept – kurz KDK – des Landesamts für Denkmalpflege vorgestellt und angenommen wurde. Das Konzept sieht vor, unter Anleitung eines Mitarbeiters des Denkmalamts eine Handlungsanleitung für den Erhalt schützenswerter Objekte – samt Möglichkeiten der Förderung durch den Staat – zu erarbeiten. Wie Bürgermeister Christian Mende im Radio-ISW-Interview erläuterte, möchte sich die Gemeinde des KDKs bedienen, um die fast 100 Jahre alte Garchinger Gartenstadt zu restaurieren.

Weiterlesen …

Umfassende Einbruchsserie im Raum Altötting-Mühldorf geklärt

Umfassende Einbruchsserie im Raum Altötting-Mühldorf geklärt

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Seit Ende letzten Jahres ereigneten sich in den Landkreisen Mühldorf und Altötting zahlreiche Einbrüche in Firmen sowie mehrere in Schulen. An allen Tatorten wurden jedoch durch massive Gewaltanwendung erhebliche Sachschäden verursacht. Mitunter verwendeten die Täter professionelle elektrische Trenngeräte und gingen gezielt Tresore an. Durch intensive Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen regionaler Polizeidienststellen wurden zuletzt zwei mutmaßliche Serieneinbrecher auf frischer Tat festgenommen. Sie wollten gerade in ein Bekleidungsgeschäft an der Mühldorfer Oderstraße einbrechen, als sie der Polizei ins Netz gingen. Den beiden 25- und 19-jährigen Tatverdächtigen werden bislang insgesamt 21 Taten zugeordnet.

Weiterlesen …

540.000 Euro fließen in Schulsanierung nach Reischach

540.000 Euro fließen in Schulsanierung nach Reischach

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

540.000 Euro fließen für die Sanierung der Grundschule nach Reischach. Die Gelder für die Gemeinde werden aus dem Kommunalinvestitionsprogramm Schulinfrastruktur für die energetische Sanierung des Grundschulgebäudes an der Aushofener Straße 4 bereitgestellt. An der Nord- und Südfassade sollen die alten Fensterelemente ausgetauscht werden. Die Turnhalle aus dem Jahr 1954 erhält neue Fenster-, Tür- und Torelemente. Hallendecke und Hallenboden werden erneuert, eine Sportbodenheizung und eine neue Hallenbeleuchtung werden eingebaut. Durch den verringerten Energieverbrauch wird diese Maßnahme den Bauherrn durch niedrigere Betriebskosten entlasten.

Weiterlesen …

33-jährige Fußgängerin von Auto gerammt und lebensgefährlich verletzt

33-jährige Fußgängerin von Auto gerammt und lebensgefährlich verletzt

von Nicole Petzi (Kommentare: 0)

Bei der am Donnerstagabend, den 31. Januar, von einem Pkw in Altötting erfassten und schwer verletzten Fußgängerin handelt es sich um eine 33-jährige Marokkanerin aus Postmünster. Das hat die Polizei jetzt mitgeteilt. Die Frau kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in die Kreisklinik Altötting. Wie berichtet, rammte gegen 18.30 Uhr eine 18-Jährige aus Emmertiner mit ihrem Pkw, in dem noch zwei weitere Insassen waren, die Frau am Abschleifer von der Staatsstraße 2550 in die Bahnhofstraße in Neuötting, direkt bei der Kreisklinik Altötting. Die Autoinsassen erlitten einen Schock. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde der Pkw sichergestellt und ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Gutachten beauftragt. Zur Absicherung der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr Altötting im Einsatz.

Weiterlesen …

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterlesen …